Česky Deutch

Quattrovaganti: M. Čakrt und F. Mendelssohn (Abschlusskonzert)

Vier "Landstreicher" aus Chemnitz bieten ein völlig neues Erlebnis klassischer Musik.

In einem Streichquartett spielen bekanntlich vier Streicher. Und wenn es so kommt, dass sie mit Neugier in verschiedenen musikalischen Landschaften herumstreifen, sind es Landstreicher – die Vaganti. Derer mal vier ergibt Quattrovaganti, die zum Abschluss der Kulturtage ein Programm für wahre Feinschmecker klassischer Musik darbieten. Sie erwecken das unbekannte Werk Michael Čakrts wieder zum Leben, einem Komponisten aus Trutnov, der 1949 aus politischen Gründen vom Studium ausgeschlossen und letztlich ins Riesengebirge verbannt wurde. Eine Auswahl dessen einzigartig eleganter Stücke kombinieren Quattrovaganti in diesem Konzert erstmals mit nicht weniger eleganten Kostproben von Fanny Hensel, der älteren Schwester von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Sie schaffen damit ein völlig neues Musikerlebnis, vor der historischen Kulisse des Kaisersaals in Ústí, der ebenso erst vor wenigen Jahren in seiner ganzen Schönheit wiederentdeckt wurde. Im Anschluss an das Konzert laden wir zum Empfang.

09.11.2019 ab 18.00 h
Kaisersaal, Museum der Stadt Ústí nad Labem

Eintritt: 100 / 80 Kč (ermäßigt)
Ticketreservierung: info@collegiumbohemicum.cz

Das gesamte Programm der 21. Tschechisch-Deutschen Kulturtage unter www.tdkt.info.

Diskussion

Einen Kommentar eintragen